13.-15.09.2019

ISO integrative-systemische Osteopathie, Teil 2 (Standort Köln)

ISO - integrative-systemische Osteopathie, Teil 2

 

Für mich persönlich hat Osteopathie vor allem eine systemische Philosophie. Von einer systemischen Betrachtungsweise spricht man, wenn die Dinge als System betrachtet werden wenn wir also einzelne Teile im Zusammenhang mit dem größeren Ganzen sehen, dem sie angehören und die Ursachen für Probleme nicht bei den Teilen, sondern im Zustand des Systems sehen. Systemisches Denken bedeutet u.a. die Loslösung unseres Denkens von richtig und falsch und die Integration verschiedenster Denkweisen und Disziplinen. Ich habe einen Kurs zusammengestellt der offen, lösungsorientiert, aktuell, wissenschaftlich und zugleich pragmatisch ist. Und der über den Tellerrand der Osteopathie hinaus schaut und die Entstehung von Funktionsstörungen verknüpft mit den sogenannten "nicht übertragbaren  Erkrankungen" und den gemeinsamen Entstehungsmechanismen (Ernährung, Bewegung, Stress) die zu einer chronischen-niedrig-gradigen Entzündung führen.


Kursinhalte ISO - integrative-systemische Osteopathie – Teil 2


Tag 1?

Behandlungstechniken (Muskel-, Impuls-, Mobilisationstechniken)?   

•    Becken?    •    LWS ?   

•    mit u.a. Zusammenhängen zu den abdominalen und pelvischen Organen

Lifestyle und niedriggradige Entzündungen
- was wir von der Lebensweise der Menschen in den "blue zones" lernen können
- wie unser lifestyle unser Darmmikrobiom beeinflusst und wie daraus chronische Erkrankungen entstehen können??

Tag 2

?Behandlungstechniken (Muskel-, Impuls-, Mobilisationstechniken)?   

•    BWS?    •    Rippen?   

•    mit Zusammenhängen zu den Organen (thorakal und abdominal)

Wirkungsweisen mit Indikationen für die Durchführung der verschiedenen Behandlungstechniken
- welche Techniken sind bei akuten, welche bei chronischen Störungen indiziert??

Tag 3 ?

Behandlungstechniken (Muskel-, Impuls-, Mobilisationstechniken)?   

•    Zerviko-thorakaler-Übergang?    •    HWS ?    •   

mit Zusammenhängen zum Kranium (Kiefergelenk, Augen, Ohren)

Das 3 Dimensionen Modell in der praktischen Anwendung:
1. die Gewebedimension?

2. die neuro-muskuläre Dimension?

3. die psychologische Dimension
und wie dieses Modell bei der Auswahl der richtigen Techniken und der Vorgehensweise hilft.

Wiederholung und Integration der Lerninhalte anhand von Fallbeispielen. ???

Die Inhalte der einzelnen Tage stellen keine strikte Reihenfolge dar. Diese kann variieren und kurzfristig angepasst werden.

Referent:Andreas Maassen HP, Osteopath (nach WPO Hessen) D.O. ®, Physiotherapeut B.Sc. (NL) Fachbuchautor
Ort:Prävention und Sport, C. Enneper / T. Marx / P. von der Gracht, Kirchweg 2 a, 50858 Köln
Uhrzeit:Freitag-Samstag 9.00-18.00 Uhr, Sonntag bis 17.00 Uhr
Preis:430,- Euro (hpO Mitglieder 400,- Euro, VOD Mitglieder 410,- Euro)