14.-16.02.2019

FDM - Faszien-Distorsions-Modell (2-teilige Kursreihe)

Kursbeschreibung

Das FDM ist eine neue und effektive Methode zur Schmerzbehandlung am Bewegungsapparat. Entwickelt von dem amerikanischen Arzt fu?r Notfallmedizin Stephen Typaldos D.O., erfreut sich diese Methode immer gro?ßerer Begeisterung. Typaldos entdeckte bei seinen Patienten eine immer wiederkehrende Ko?rpersprache bei der Beschreibung ihrer Problematik. Durch eine Katalogisierung dieser Gesten entstanden die uns heute bekannten 6 sogenannten Faszialen Distorsionen.
Viele Erkrankungen des Bewegungsapparates, die bislang schwierig zu behandeln waren oder nur sehr langsam heilten, ko?nnen durch FDM in der Heilung deutlich beschleunigt werden. Dieses Wissen wird gerade sehr erfolgreich im Spitzensport eingesetzt und ist daneben auch fu?r die ta?gliche Arbeit in der Praxis oder im Krankenhaus ein unverzichtbares Tool.


Inhalte

Triggerband und Zylinder


In  diesem Kurs geht es um das Kennenlernen der ersten Distorsionen und deren Behandlung. Typische Krankheitsbilder wa?ren z.B. Epicondylitis, Ischias – Beschwerden, Supinationstrauma, Para?sthesien und Muskelkra?mpfe.
* Einfu?hrung in die neue Welt der Faszien
* Vorstellung der 6 Faszien Distorsionen nach Typaldos
* Kontraindikationen fu?r eine Behandlung mit dem FDM
* Theorie der Triggerband Distorsion und deren Behandlung am Ko?rper (UEX, OEX und Wirbelsa?ule)
* Theorie der Zylinder Distorsion und deren Behandlung am Ko?rper (UEX, OEX und Wirbelsa?ule)

Falt Distorsionen

Die Behandlung der Falt Distorsionen nimmt in der Praxis einen großen Bereich der ta?glichen Arbeit mit dem Patienten ein. Ha?ufig werden Beschwerden geschildert wie z.B. eine seit langem bestehende Instabilita?t eines Gelenkes nach einem Trauma welche sich durch Stabilita?tstraining nicht verbessern la?sst.
- Theorie der Falt Distorsion und deren Behandlung am Ko?rper (UEX, OEX und Wirbelsa?ule)

Continuum Distorsion, Hernierter Triggerpunkt, Tektonische Fixierung, Falt Distorsionen von Becken und Atlas

Dieser Kurs dient dem Erlernen der vom Patienten als punktuell beschriebenen Distorsionen. Typische Krankheitsbilder hierfu?r wa?ren das Patella Spitzensyndrom oder das Piriformis Syndrom. Weiterer Bestandteil sind Mobilisationstechniken zur Behandlung von steifen Gelenken wie z.B. der Frozen Shoulder.
- Theorie der Continuum Distorsion und deren Behandlung
- Theorie der Tektonischen Fixierung und deren Behandlung
- Theorie des Hernierten Triggerpunktes und desen Behandlung am Ko?rper
- Behandlung der Falt Distorsionen an Becken und Atlas

Referent:Harry Pijnappel, Physiotherapeut B.Sc. (NL), sektoraler HP Physiotherapie, Fachbuchautor
Ort:Tagungsräume der Jugendherberge Aachen, Maria-Theresia-Allee 260, 52074 Aachen
Uhrzeit:Donnerstag-Freitag 9.00-17.30 Uhr, Samstag bis 16.30 Uhr
Preis:450,- Euro pro Kursteil (hpO und VOD Mitglieder 420,- Euro)