Die Lösung liegt in der Veränderung.
Und die kleinste Veränderung macht den größten Unterschied.

Meine Leistungen auf dem Weg zu mehr Gesundheit

Osteopathie



Untersuchungstechniken

Tests zum Auffinden von Hinweisen auf „Störungen“

  • struktureller Art wie
    • Schäden nach akuten Verletzungen oder Unfällen
    • Bandscheibenvorfälle
    • fortgeschrittene Degenerationen (Verschleißerscheinungen)
  • funktioneller Art wie
    • Bewegungsstörungen
      • der Gelenke (Wirbelsäule und Gliedmaßen)
      • der inneren Organen (diese bewegen sich vor allem aufgrund der Atmung)
      • des Schädels (hier sollte meines Erachtens besser von Elastizität als von Bewegung gesprochen werden)
    • Veränderungen der Gewebekonsistenz und Elastizität von Muskeln und Bindegewebe (Faszien, Bänder, Haut, Sehnen)

Behandlungstechniken

  • für den Bewegungsapparat (parietales System):

    hier kommen je nach Indikationsstellung und je nach Patient (Konstitution, Alter) unterschiedlichste Vorgehensweisen zur Anwendung

    • Mobilisationen und Manipulationen von Gelenken
    • „Muskeltechniken“ bei Störungen von Gelenken und Muskeln
    • Techniken zur Normalisierung von Faszien und Muskeln
    • Techniken zur Optimierung der Zirkulation
  • für die inneren Organe (viszerales System):

    da diese sich vor allem bei der Atmung tatsächlich bewegen, können auch für hier Techniken eingesetzt werden, wie

    • Mobilisationen
    • Techniken zur Verbesserung der Elastizität der die Organe umgebenden Gewebe (Faszien, Bauchfell, Aufhängungen der Organe)
    • Techniken zur Optimierung der Zirkulation
  • für den „Schädel“ (kraniales System):

    ich sehe den Schädel als etwas verformbares, bestehend aus u.a. elastischem Knochengewebe, Muskeln, Faszien. Dementsprechend behandle ich den Schädel inklusive des Kiefergelenks mit ähnlichen Techniken wie für den Bewegungsapparat.

Analyse/Behandlungsplan

Aus den Befunden erstelle ich einen osteopathischen Behandlungsplan. Diesen erkläre ich ihnen in der ersten Sitzung. Er beinhaltet:

  • eine Prognose mit Einschätzung wie viele Behandlungen wahrscheinlich notwendig sein werden
  • eine Beschreibung der Funktionsstörungen die ich gefunden habe und wie diese miteinander in Verbindung stehen
  • wo der Schwerpunkt der Behandlung liegen wird
  • wie und womit der osteopathische Plan unterstützt werden kann (siehe weiter unten)

Ernährung, Bewegung und Stress

auf den Grundlagen der kPNI, klinische Psycho-Neuro-Immunologie, siehe auch Ergänzend zur Osteopathie


Ernährung

hat definitiv einen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Auf Wunsch berate ich sie gerne Informationen zu:

  • was wir essen sollten, um gesund zu bleiben oder Gesundheit wieder zu erlangen
  • wann und wie häufig wir essen sollten und warum intermittierendes Fasten so interessant ist
  • welche Nahrungsmittel regelmäßig konsumiert werden sollten (grüne Liste) und bei welchen Nahrungsmittel wir bezüglich Menge und Häufigkeit zurückhaltend sein sollten (rote Liste)
  • wie unsere Nahrungsauswahl beeinflusst wird von unserem Gehirn und unserem Immunsystem und unserem Stoffwechsel

Bewegung

ist neben einer artgerechten Ernährung Grundvoraussetzung für ein gesundes Leben.
Ich kann Ihnen Tipps geben bezüglich:

  • wie sie Bewegung in ihren Alltag bringen können
  • warum das richtige Unterbrechen von Sitzzeit Ihre Gesundheit fördert
  • wie viel Bewegung sinnvoll und gesund ist
  • warum nüchtern bewegen so wirkungsvoll ist

Stress

ist alles was einen negativen Einfluss hat auf unsere Homöostase (Aufrechterhaltung des so genannten inneren Milieus des Körpers mit Hilfe des Kreislaufs, der Körpertemperatur, des pH-Wertes, des Wasser- und Elektrolythaushaltes oder die Steuerung des Hormonhaushaltes). Dies reicht von falscher Ernährung und mangelnder Bewegung bis zu außergewöhnlichen und vor allem langfristigen Belastungen im privaten und/oder beruflichen Umfeld. Hier kann ich ihnen nach Absprache helfen:

  • mit einem offenen Ohr und einer Sicht von außen
  • die Quelle der Belastung zu finden und für sich zu benennen
  • nach Lösungen zu suchen
  • mit kleinen Änderungen zu beginnen

Nahrungsergänzungsmittel



Zur Unterstützung der Veränderungen in der Ernährung, bei der Bewegung und der Stressreduktion empfehle ich gerne auch mal Nahrungsergänzungsmittel (wie z.B. Vitalstoffe, Nährstoffe, Mineralstoffe, Omega 3 Fettsäuren, Probiotika sowie phytotherapeutische Mittel). Welche das in ihrem speziellen Fall sein können und wie diese wirken und wie sie eingesetzt werden, erkläre ich ihnen gerne persönlich.